L(i)eben

Leben Lieben. Lieben Leben. Und mit etwas Fantasie auch Leben Leben oder Lieben Lieben. Dieses Spiel und die nahe Verwandtschaft dieser Worte beschäftigen mich schon länger mit dem Ergebnis:

Liebe ist die volle Anwesenheit von Selbstsein, Verbundensein und Kooperieren. Ich stelle mir dann vor, wie ich in einer Begegnung ganz ich selbst bin und das Gegenüber auch so erkenne, dabei tiefes Verbundensein spüre und wir wohlwollend und wirkungsvoll miteinander kooperieren.

Leben ist der Raum, in dem Liebe gelebt wird. In dem ich Unterschiede als Bereicherung empfinde und daraus Neues entsteht. In dem ich mich für Liebe entscheiden und dafür aktiv bin. Mehr zum Leben – hier.